Amerika


Auch in Amerika findet der Valentinstag seinen Ursprung nicht - er wurde im 19. Jahrhundert von britischen Siedlern eingeführt, die fernab ihrer Heimat auf die Geborgenheit und Wärme heimischer Traditionen nicht verzichten wollten.

Schnell färbte der Brauch des Tages der Liebe auf die Einheimischen ab und wurde innerhalb kürzester Zeit zu einem der beliebtesten Feiertage.

Schon 1847 sollen in Massachusetts die ersten industriell gefertigten Valentins-Karten hergestellt und verschenkt worden sein.

Diese Tradition wurde bis heute fortgesetzt, obwohl sich auch selbstgebastelte Karten an den Verehrten immer größerer Beliebtheit erfreuen - zeigen sie doch die Mühe und Zeit, die man investiert hat.

Ab der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde es auch hier immer populärer, neben Karten auch Valentinspräsente zu verschenken.

Ab den 80er Jahren war besonders das Verschenken von teuren Präsenten wie Schmuck, insbesondere Diamantschmuck, für die Verehrte ein großer Liebesbeweis, welcher sich bis heute hartnäckig hält.


Weitere Berichte:


   Amerika
   China
   Deutschland
   England
   Finnland
   Geschenkkorb
   Ideen für Liebende
   Italien
   Japan
   Romantik Buch
   Schweden
   Ursprung